Jandía – Ferienort auf der Insel Fuerteventura

Nationalpark Jandía Beach of Cofete
Nationalpark Jandía Beach of Cofete / Bild: dronepicr CC BY 2.0

Jandía ist ein Ferienort auf der Insel Fuerteventura, die zur spanischen Region der Kanarischen Inseln gehört. Jandía liegt an der südlichen Spitze von Fuerteventura und ist Teil des Nationalparks Jandía. Der Flughafen von Fuerteventura ist nur eine kurze Autofahrt von Jandía entfernt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschichte von Jandía

Jandía hat eine reiche Geschichte, die bis in die prähistorische Zeit zurückreicht. Die Ureinwohner von Fuerteventura, die Majos, lebten in der Region Jandía, bevor die Insel im 15. Jahrhundert von europäischen Seefahrern entdeckt wurde.

Im 16. Jahrhundert begannen die Spanier, die Kanarischen Inseln zu besiedeln, und Jandía wurde zu einem wichtigen Zentrum für die Landwirtschaft. Die Region war bekannt für ihren Anbau von Getreide und Tomaten sowie für ihre Viehzucht.

Im 20. Jahrhundert wurde Jandía zu einem Ferienort für Touristen aus der ganzen Welt. Der Bau von Hotels und Resorts entlang der Küste hat dazu beigetragen, den Tourismus zu fördern und die Wirtschaft der Region anzukurbeln.

Heute ist Jandía ein beliebtes Touristenziel, das für seine schönen Strände, seine Sehenswürdigkeiten und seine Aktivitäten bekannt ist. Die Geschichte von Jandía ist Teil der reichen Kultur der Kanarischen Inseln und ein wichtiger Bestandteil der Geschichte von Fuerteventura.

Der Hafen von Morro Jable Jandía
Der Hafen von Morro Jable Jandía / Bild: Wollex CC BY-SA 3.0

Was kann man in Jandía alle unternehmen?

Hier sind einige der beliebtesten Aktivitäten

  • Wassersportarten: Jandía ist ein beliebtes Ziel für Wassersportarten wie Windsurfen, Kitesurfen, Tauchen und Schnorcheln. Es gibt viele Schulen und Verleihfirmen, die Ausrüstung und Unterricht anbieten.
  • Wandern: Jandía bietet viele schöne Wanderwege, die durch die Landschaft und entlang der Küste führen. Es gibt viele verschiedene Schwierigkeitsgrade und Routen, die für alle Wanderer geeignet sind.
  • Ausflüge: Es gibt viele Ausflüge und Touren in Jandía, die eine großartige Möglichkeit bieten, die Insel zu erkunden. Beliebte Ausflüge sind beispielsweise der Besuch des Oasis Park, eine Bootstour oder eine Jeep-Safari.
  • Golf: Jandía verfügt über einen 18-Loch-Golfplatz, der von den schönsten Stränden der Insel umgeben ist. Der Golfplatz ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
  • Spaziergänge am Strand: Jandía bietet viele wunderschöne Strände, die perfekt für einen Spaziergang am Strand geeignet sind. Entspannen Sie sich am Strand, genießen Sie die Sonne und das Meer und machen Sie einen Spaziergang entlang der Küste.
  • Nightlife: Jandía bietet auch ein aufregendes Nachtleben mit vielen Bars, Clubs und Restaurants. Es gibt viele Möglichkeiten, um einen unterhaltsamen Abend zu verbringen, wie zum Beispiel in einer der Bars in der Nähe des Strandes oder in einer der Diskotheken in Costa Calma.

Die Strände von Jandía

Playa de Sotavento
Playa de Sotavento / Bild: Dirk Vorderstraße CC BY 3.0

Jandía ist berühmt für seine wunderschönen Strände und Buchten, die zu den besten der Insel Fuerteventura zählen. Hier sind einige der bekanntesten Strände.

  • Der Playa de Sotavento ist einer der bekanntesten Strände in Jandía und ein beliebter Ort für Wassersportarten wie Windsurfen und Kitesurfen. Der Strand ist kilometerlang und bietet feinen weißen Sand und klares Wasser.
  • Der Playa del Matorral ist ein weiterer schöner Strand in Jandía. Der Strand ist breit und bietet eine malerische Aussicht auf den Leuchtturm Faro de Jandía.
  • Der Playa de Costa Calma ist einer der längsten Strände in Jandía und erstreckt sich über mehrere Kilometer. Der Strand bietet flaches, klares Wasser und feinen Sand.
  • Der Playa de Esquinzo ist ein ruhiger Strand in Jandía und ein perfekter Ort für einen erholsamen Tag am Strand. Der Strand ist von Klippen und Felsen umgeben und bietet einen spektakulären Blick auf das Meer.
  • Der Playa de Butihondo ist ein ruhiger und friedlicher Strand in Jandía und bietet kristallklares Wasser und feinen Sand. Der Strand ist ein idealer Ort für Familien mit Kindern.
  • Der Cofete Beach ist einer der schönsten Strände der Insel und ein beliebtes Ausflugsziel. Der Strand ist jedoch schwer zu erreichen und erfordert eine Fahrt auf einer unbefestigten Straße, aber die beeindruckende Landschaft und die kristallklaren Gewässer machen die Reise lohnenswert.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Punta Jandia Leuchtturm H. Zell CC BY-SA 3.0
Punta Jandia Leuchtturm H. Zell CC BY-SA 3.0
  • Der Faro de Jandía ist ein Leuchtturm auf der südlichsten Spitze der Insel und bietet eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und die Umgebung. Der Aufstieg zum Leuchtturm ist steil, aber die Aussicht von oben ist es wert.
  • Der Oasis Park ist ein Zoo und botanischer Garten mit vielen verschiedenen Tierarten und Pflanzen. Hier können Sie exotische Tiere wie Giraffen, Krokodile und Flamingos sehen und auch an Tierfütterungen und Shows teilnehmen.
  • Die Villa Winter ist eine geheimnisvolle Villa mit einer umstrittenen Geschichte. Es wird vermutet, dass sie während des Zweiten Weltkriegs von Nazi-Offizieren genutzt wurde, aber es gibt keine Beweise dafür. Die Villa befindet sich auf dem Weg zum Cofete Beach und ist ein interessanter Ort für einen Besuch.
  • Die Punta Pesebre ist eine Felsformation, die als natürliches Schwimmbecken dient. Das Wasser ist kristallklar und es gibt einige Klippen zum Springen. Der Ort ist ideal zum Schnorcheln und Tauchen und bietet eine einzigartige Erfahrung.
  • Ajuy ist ein kleines Dorf an der Westküste von Fuerteventura mit beeindruckenden Felsformationen und Höhlen. Hier können Sie auch den schwarzen Sandstrand besuchen und ein traditionelles kanarisches Mittagessen genießen.
Villa Winter
Villa Winter / wollex CC BY-SA 3.0

Wann sollte man Jandía besuchen?

Jandía kann das ganze Jahr über besucht werden, da das Klima auf Fuerteventura das ganze Jahr über mild und sonnig ist. Die beste Reisezeit hängt jedoch von Ihren persönlichen Vorlieben ab.

  • Wenn Sie die heiße Sommersonne genießen möchten, ist die beste Zeit, um Jandía zu besuchen, von Juni bis September. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit normalerweise bei 30-35 Grad Celsius und das Meer ist warm genug zum Schwimmen.
  • Wenn Sie mildere Temperaturen bevorzugen, ist die beste Reisezeit von Oktober bis Mai. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit normalerweise zwischen 20 und 25 Grad Celsius und es ist immer noch sonnig und warm genug zum Strandbesuch und für Aktivitäten im Freien.
  • Im Winter kann es gelegentlich zu Regenfällen kommen, aber die Temperaturen bleiben normalerweise mild und angenehm. Die Wassertemperaturen sind jedoch kühler als im Sommer.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Insel aufgrund ihrer geografischen Lage von starken Winden betroffen sein kann. Die besten Bedingungen zum Windsurfen und Kitesurfen sind normalerweise im Frühling und Herbst.

Insgesamt gibt es keine perfekte Reisezeit für Jandía, da es das ganze Jahr über ein großartiger Ort ist. Wählen Sie die beste Zeit für Ihre Reise entsprechend Ihren Vorlieben und genießen Sie das Beste von Fuerteventura.

Bewerte den Beitrag

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.