Der besondere Reiz an Tapas – Spaß am geselligen Essen

Tapas
Tapas

Wörtlich übersetzt heißt Tapa eigentlich “Deckel” oder Tapar gleich “zudecken”. Tapas (Appetithäppchen) sind kleine Snacks, wie z. B. Fleischbällchen, Sardinen oder gebackene Kartoffeln.

Entstehungsgeschichte Tapas

Über die Entstehungsgeschichte der Tapas ist man sich heute nicht ganz einig. Es gibt verschiedene Versionen:

  1. Damit einem keine Fliegen ins Sherry-Glas fallen konnten, legte man früher einen “Deckel”auf sein Glas. Im Laufe der Jahre wurde dieser essbare Deckel durch einen richtigen Teller ausgetauscht und auf diesen wurden dann leckere Häppchen angerichtet. Immer pfiffiger und köstlicher wurden die Appetithappen auf dem Teller.
  2. Eine ganz andere und lustige Version der Entstehungsgeschichte ist diese: Als der kastilische König Alfonso X aus gesundheitlichen Gründen Diät halten musste, gab es für ihn nur noch kleine Rationen zum Essen. Seine Leibköche gaben sich ausgesprochen viel Mühe, damit die kleinen Rationen den König trotzdem schmeckten. Dies gelang ihnen auch, denn diese kleinen Köstlichkeiten sollen dem König so gut gemundet haben, dass daraus die Tapas-Kultur entstand.

Der Reiz an Tapasist, dass man sich aus vielen kleinen Portionen nach und nach etwas herauspickt. Tapas speisen ist äußerst gesellig! Ungezwungen kann man sich unterhalten, lachen und schlemmen. Aus den verschiedenen Variationen an Tapas kann sich jeder sein eigenes Menü zusammenstellen, ganz nach seinem Gusto. Die Tapas werden kalt, als auch warm serviert. Traditionell werden Tapas mit einem kühlen, trockenen Sherry oder einem guten Glas Rot- oder Weißwein genossen.

Die beliebten Köstlichkeiten werden in Spanien tagsüber zwischendurch verzehrt, denn richtige Mahlzeiten gibt es vielerorts erst ab 21.00 Uhr. Die Tapas-Bars in Spanien haben oft den Charme einer Bahnhofshalle: Grell beleuchtet, verraucht, vollgedrängelt und unglaublich laut, weil Spanier immer reden. Für Spanienfans die schönste Atmosphäre, die es gibt!

Zu Tapas gehören folgende Speisen

– Luftgetrockneter Schinken
– pralle Würste mit Knoblauch und Paprika
– grüne und schwarze, gefüllte und ungefüllte Oliven
– eingelegte Paprikaschotenund würzige Zwiebeln
– Schafs- und Ziegenkäse
– Erdnüsse und geröstete Salzmandeln
– Kartoffelschips
– Boquerones (in Essig eingelegte sardellenartige Fische mit Knoblauch)
– Muscheln, Garnelen, Gambas, Langustinos

Siehe auch: 3 leckere Tapa-Rezepte

Bewerte den Beitrag

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 31

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*